10 Jahre digitale Simulationen in der Materialforschung und -Entwicklung

10 Jahre digitale Simulationen in der Materialforschung und -Entwicklung
Die Math2Market feiert Geburtstag

Your Browser doesn't support html5.

Die Math2Market GmbH feiert in diesem Jahr 10-jähriges Firmenjubiläum. Zusammen mit allen Mitarbeitern und ihren Familien wurde dies gebührend am 9. Oktober mit einer Wanderung und gemütlichem Beisammensein bei leckerem Essen und guter Musik der Band grape. gefeiert. In einer kleinen Zeitreise erinnerte der Geschäftsführer Andreas Wiegmann PhD an die wichtigsten Stationen in der Geschichte der Math2Market.

Wie alles begann ...

Das Unternehmen wurde 2011 von drei Mitarbeitern der Abteilung Strömungs- und Materialsimulation (SMS) am Fraunhofer ITWM in Kaiserslautern als Spin-off gegründet. Andreas Wiegmann PhD hatte bereits 2001 mit der Entwicklung von GeoDict begonnen und mit dem Einstieg von Dr. Jürgen Becker in 2006 und Dr. Erik Glatt in 2008 die Funktionalität der Simulations-Software, immer unter Berücksichtigung des Kundenbedarfs, ausgebaut. Die Wissenschaftler erkannten sehr früh, das GeoDict großes Potential hatte, die herkömmlichen Prozesse in Forschungseinrichtungen und Entwicklungsabteilungen nachhaltig zu revolutionieren. Ihre Idee war es, mathematische Formeln zur Materialentwicklung über die GeoDict-Benutzeroberfläche für Ingenieure und Materialdesigner in der Industrie und Forschung anwendbar zu machen.

Daraus entstand dann bei der Gründung der Firmenname MATH2MARKET.

Was zunächst als Softwarelösung für die Filtration begann, wurde bald für viele weitere Anwendungen beispielsweise für die Batterie- und Brennstoffzellenentwicklung, die Werkstoffentwicklung und -forschung (z.B. von Verbundwerkstoffe, Schäume, Textilien, …) oder in der Digitalen Gesteinsphysik und Bohrkernanalyse erfolgreich eingesetzt. Simulationen erweisen sich seither bei den Kunden der Math2Market als eine effiziente Alternative zu aufwendigen Versuchsreihen und kostenintensivem Prototyping. Die Prozesse im Materialdesign und der zerstörungsfreien Qualitätsprüfung wurden durch die Digitalisierung erheblich beschleunigt.

Vom Startup zum internationalen Unternehmen ...

Math2Market gehört heute zu den führenden Anbietern für digitale Lösungen in der Materialforschung und -entwicklung. Mehr als 350 Unternehmen und Forschungseinrichtungen in 28 Ländern auf 6 Kontinenten haben GeoDict im Einsatz und profitieren von den vielfältigen Serviceleistungen der Math2Market und ihrer Vertriebspartner.

Was der tägliche Motivator für das Unternehmen ist, formuliert A. Wiegmann wie folgt: „Wir begleiten unsere Kunden bei der Digitalisierung ihrer Prozesse und ermöglichen ihnen, ihre Forschung und Entwicklung mit hocheffizienter und anwenderfreundlicher Software zu beschleunigen. Im Zeitalter rasanter technologischer Entwicklung helfen wir unseren Kunden, ihre bahnbrechenden Ideen für Materialien von morgen schon heute zu verwirklichen.“

Die Math2Market bedankt sich an dieser Stelle bei allen Kunden, Partnern und Mitarbeitern für ihren entscheidenden Beitrag zum Erfolg des Unternehmens. Wir blicken zuversichtlich auf die kommenden Jahre! Unseren Kunden und Partnern sind wir dankbar für die langjährige vertrauensvolle Zusammenarbeit und den regen fachlichen Austausch, der uns immer wieder zu Höchstleistungen anspornt. Das persönliche Engagement, die Expertise und der Teamgeist unserer aktuell 46 Mitarbeiter am Standort Kaiserslautern steigern nicht nur die Leistungsfähigkeit der Software, sondern sie sind auch die Basis für eine sehr gute Kundenbeziehung und ein gesundes Unternehmenswachstum.